psychoonkologische beratung

Die Diagnose "Krebs" erhalten in Deutschland ca. 480.000 Menschen pro Jahr. Meist völlig ahnungslos werden Sie, liebe Betroffene und Angehörige, von dem Befund erschüttert und erleben zunächst ein Gefühl der Ohnmacht, Hilflosigkeit und Perpektivlosigkeit.

 

In den nächsten Wochen und Monaten werden Ihnen etliche Entscheidungen abgerungen, Sie müssen sich mit vielen neuen Themen auseinandersetzen. Oftmals wird diese Zeit begleitet von Ängsten, Unsicherheiten, offenen Fragen, innerer Anspannung und Überforderung. Von Jetzt auf Gleich hat sich Ihr Leben und das Ihrer Angehörigen verändert.

 

Die Ärzte versuchen von nun an, den Fokus auf Ihr körperliches Wohl zu richten. Ihre seelische Zerrissenheit wird dabei leider viel zu selten betrachtet. Sie und Ihre Angehörigen fühlen sich oftmals mit Ihren Gefühlen und den Anforderungen allein.

Aus diesem Grund stehen Ihnen psychoonkologische Berater zur Seite, damit Sie emotional gestärkt in Richtung Zukunft schauen können.

 

Folgende Themen können wir u.a. betrachten:

  • Emotionaler Umgang mit der Diagnose
  • Wie sage ich es meiner Familie?
  • neue Rollendefinition innerhalb der Partnerschaft und Familie
  • Umgang mit Zukunftsängsten, Existenzängsten, Todesängsten
  • Unterstützung bei offener Konfliktbewältigung
  • Vertrauen in den eigenen Körper wiederfinden
  • Akzeptanz des eigenen Körpers oder den des Partners
  • Umgang mit sexuellen Bedürfnissen
  • Trauerbegleitung
  • Entspannungsverfahren

 

Gern schaue ich mit Ihnen gemeinsam auf Ihre individuellen Themen und Wünsche.

Sollte es Ihnen gesundheitlich nicht möglich sein, meine Praxis aufzusuchen, statte ich Ihnen gern einen Besuch Zuhause, im Krankenhaus oder im Hospiz ab.

 

Ob Betroffener oder Angehöriger, ich stehe Ihnen zur Seite!

 

Herzlichst,

Katja Schiffke

 

 

Psychoonkologische Beratung in Potsdam